Inhaltsangabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lila, Lotta und Lulu sind Piratinnen. Aber keine gewöhnlichen! Mit ihrem rosaroten Schiff fahren sie auf den Weltmeeren umher, um allen zu helfen, die in Not sind. Diesmal eilen sie Prinz Divo zu Hilfe, der völlig verzweifelt ist. Kaum haben sie eine Lösung für sein Problem gefunden, stößt der Kahle Kai hinzu. Der berüchtigte Pirat will das Schiff des Prinzen ausrauben! Mutig verhindern die Pink Pirates des Überfall…

Leseprobe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lila, Lotta und Lulu sind Schwestern. Schon als sie noch ganz klein waren, haben sie beschlossen, dass sie Piratinnen werden wollen. Aber eben keine gewöhnlichen! „Wir nehmen anderen nichts weg, denn das ist gemein“, sagte Lila.

„Genau, wir sind Piratinnen, die anderen helfen!“, rief Lotta begeistert.

„Und unser Schiff muss natürlich rosa sein“, fand Lulu, denn Rosa war die Lieblingsfarbe von allen drei Schwestern. Und so geschah es. Seither fahren die Pink Pirates mit ihrem Schiff Pink Pearl auf den Weltmeeren umher, um allen zu helfen, die in Not sind.

Gerade sind die Pink Pirates auf hoher See unterwegs, um eine Torte abzuliefern. Lulus Torten und Kuchen sind nämlich weltberühmt, und sogar der Kahle Kai – ein gefährlicher Pirat – hat für seinen Geburtstag eine Torte bei ihr bestellt. Trotzdem halten die Schwestern wie immer Ausschau. „Siehst du zufällig jemanden, der Hilfe braucht?“, ruft Lila Lulu zu. Lulu späht durchs Fernrohr. „Hm, das sieht seltsam aus…“, murmelt sie. „Hat da jemand ein Problem?“, fragt Lotta gespannt. „Ich glaube schon“, meint Lulu. „Normalerweise fahren Schiffe nämlich nicht rückwärts wie das da vorne!“

Schnell segeln die drei Schwestern zu dem prächtigen fremden Schiff, das „Diamant“ heißt. „He, ihr da!“, schreit ein Junge mit goldener Krone zu den Pink Pirates hinüber. „Wisst ihr, wie man so ein blödes Ding steuert? Ich kriege das nicht hin!“

„Ja klar wissen wir das“, ruft Lotta fröhlich und turnt zusammen mit Lila auf das andere Schiff hinüber. Lulu bleibt zurück, um auf die Pink Pearl aufzupassen.

„Wieso steuerst du eigentlich selbst?“, fragt Lila den Jungen. „Du bist doch ein Prinz, oder?“

„Genau, schöne Piratin, ich bin Prinz Divo“, sagt der Junge und blickt Lila bewundernd an. Dann zeigt er wütend auf zehn Seeleute, die auf dem Deck sitzen und gar nichts machen, außer ab und zu in der Nase zu bohren. „Meine Mannschaft will mir nicht helfen, und jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll!“

„Aber was ist denn passiert?“, fragt Lila die Seeleute. Vorwurfsvoll deutet ein Seemann auf Prinz Divo. „Der da hat heute Geburtstag und hat seinen ganzen Kuchen selber gegessen! Ohne auch nur einen einzigen Krümel davon abzugeben!“

„O je, das war aber nicht sehr nett“, sagt Lotta zu Divo. „Klar habe ich was abgegeben“, wehrt sich Divo empört. „Meine Katze Goldstück hat einen ganzen Teller Kuchen bekommen.“ Aber die lauten Buh-Rufe der Seeleute übertönen fast, was er sagt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.