Sylvia Englert

Wurde 1970 geboren, wuchs im Rhein-Main-Gebiet auf und studierte dort Amerikanistik, Germanistik und Anglistik. Sie begann schon als Kind Geschichten zu schreiben, die oft in fernen Welten spielten. Nach einem Volontariat bei einem Verlag und einer Anstellung als Journalistin konnte sie 2006 endlich den Traum wahr machen, sich ganz dem Bücherschreiben zu widmen.  Inzwischen hat sie über 50 Bücher veröffentlicht. Unter ihrem Bürgerlichen Namen Sylvia Englert schrieb sie Kinderbücher wie zum Beispiel: Der kleine Warumwolf, Weltall, Endlich groß und vieles mehr. Sie lebt mit ihrem Mann, Sohn und drei Katzen in der Nähe von München und arbeitet hauptberuflich als freie Autorin.

Sylvia Englerts Hobbys sind Lesen, Schreiben, Schwimmen,  Tiere kennenlernen, Tauchen und Reisen. Ihre Lieblingsautoren sind in der allgemeinen Literatur unter anderem T.C. Boyle, Andreas Eschbach und Margaret Atwood, im Bereich Fantasy Robin Hobb, Tad Williams, Neil Gaiman, Holly Black und Naomi Novik.[1]


Sie hat mehr als 70 Bücher in namhaften Verlagen veröffentlicht, darunter zahlreiche Kinder- und Jugendbücher vom Bilderbuch bis zum Jugendroman. Unter dem Pseudonym Siri Lindberg publiziert sie ihre beliebten Fantasybücher. Ihre Wandler-Romane haben bereits fast eine Million Auflage erreicht.

Nützliche Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenswert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sylvia Englert ist ihr Bürgerlicher Name, Katja Brandis und Siri Lindberg sind dagegen Pseudonyme.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.